Posts by Felix S

    Habe jetzt getestet, Backup sollte funktionieren.


    Zum wirklichen Update brauche ich aber noch nen paar Sachen, ist aber alles in die Wege geleitet.


    Könnt wieder normal weiterschreiben, vor dem Update kommt dann nochmal nen neues Backup.

    Begebe mich jetzt ans Backup vom Forum, anschließend ans Update.

    Kann nen Moment dauern, am besten jetzt bitte nichts schreiben, da das im Zweifelsfall nicht mit gesichert ist.

    Wenn du es mit der Waage wiegst zieht es schnell an und ist nach 15min so weit angezogen, dass du weiterarbeiten kannst.


    Ein bisschen elastisch ist es aber auch dann noch, aber bei weitem nicht so schlimm wie das R&G-Zeug.

    Falls es hilft:



    Du kannst also auch die Polare nach EWD rechnen lassen. Aber wirklich helfen wird wohl nur der klassische Abfangbogen :/

    Wieder einsatzbereit


    Ist wieder schön gemacht und hält auch (Haarspray, Kabelbinder, Schrumpfschlauch):



    (der Schäkle auf dem Bild gehört zum Boot, habe ihn deswegen wieder mitgenommen, kümmer mich aber zeitnah um Ersatz)


    Insgesamt sieht es jetzt so aus:


    Auf der blauen Rolle ist NUR das Gummi mit einer kurzen Schlaufe+Ring. Schlaufe und Ring können problemlos abgenommen werden! Dieses Setup ist zum Flitschen

    Den "Seil-Teil"+Fallschirm für Hochstart habe ich auf eine andere Rolle ausgelagert. Bei Bedarf einfach die kleine Schlaufe gegen das pinke Seil austauschen und fertig.

    So sind wird deutlich flexibler unterwegs als mit einem dauerhaften Hochstartseil.



    Und wehe es fummelt jemand jetzt nochmal dran rum ;)

    Komisch, heute hatte ich noch gedacht, daß man gut in Berghausen fliegen könnte. 4y

    grinstop



    schön kurz gemähter Hang - extra für dich nick

    Manchmal muss man ja auch mal Glück haben ... ;)


    ###


    Danke für all das Lob, hier der Flugbericht von heute:


    Heute haben wir mit dem Joker geschleppt. Meine ursprünglichen Bedenken, dass der Schlepper vielleicht zu langsam ist, haben sich nach 10 Metern ab Start in Luft aufgelöst. Der Hybrid löste sich jedes Mal ohne Höhenrudereingaben von alleine ganz sanft vom Boden und folgte dann entspannt dem Schlepper. Am Vormittag war die Luft praktisch tot, gegen Mittag ging es dann aber thermisch los.


    In der Thermikstellung kann der Flieger sehr schön steil (~60 Grad), eng und verhältnismäßig langsam fliegen, im Geradeausflug mag er aber lieber die flotte Gangart. Der Strömungsabriss im Geradeausflug beschränkt sich auf ein das Runternehmen der Nase, in der Kurve geht er gaaaanz leicht über die untere Fläche weg, lässt sich aber schnell wieder fangen. Was mir besonders gefällt ist, dass man aus Geschwindigkeit auch wieder gut Höhe zurückgewinnen kann. Diese Eigenschaften in Verbindung mit der TEK-Einheit machen einen flotten Flugstil möglich, was mir persönlich sehr entgegenkommt.


    Als dann Thermik aufkam bin ich 1x 15 und 2x 25 Minuten geflogen. Bei den 25-minütigen Flügen bin ich aber auch nur runtergekommen, weil ich keine Lust mehr auf Sonne hatte und was trinken musste.


    Und wie ging es dann runter? Natürlich senkrecht 4y! Dann mit Schwung über den Platz, einen ausgedehnten Looping, Vierpunktrolle und dann so viele schnelle Kreise wie es braucht, um die Geschwindigkeit abzubauen. Dann butterweich auf der betonharten, frisch gewalzten Piste aufsetzen, stundenlang rutschen und fertig. Herrlisch.....


    Letztendlich hat sich die ganze Mühe und die vielen Fehlschläge also doch gelohnt. Mit dem Baubericht hatte ich zwischenzeitlich aufgehört, um mich mehr aus das eigentliche bauen konzentrieren zu können. Wenn gewünscht kann ich aber auch nochmal einen Baubericht mit meinem jetzigen Wissen schreiben.


    Der nächste Hybrid "in schön" schlüpft auf jeden Fall gerade auch schon nach und nach aus dem Formen...

    Heute war Erstflug, er fliegt! happy


    Der Wind war eigentlich mit 4-6 Beaufort angesagt, tatsächlich waren es aber nur 2-3 leicht von links. Also nicht die idealen Bedingungen.


    Trotzdem alles aufgebaut, die Programmierung nochmal kurz überprüfen, die Differenzierung erhöht und los geht´s.


    Ein kräftiger Wurf von Paul und der Hybrid war in seinem Element. Der Schwung reichte schonmal aus, um sich rauszuschleichen. Als ich etwas mehr Platz über dem Boden hatte kurz etwas andrücken und den Flieger mal ans Laufen bringen. Dann piepte das Vario 2-3 mal, die Flächen wackelten, aber es war zu eng und zu tief für die ersten Kreise. Also weiter geradeaus. Als sich kein Auftrieb bemerkbar macht schnell in eine Rechtsschleife und zurück zur Startstelle. Nach dem Überfliegen der Baumkante sagte Paul "Die Eichhörnchen haben schon gewunken." Glaube er hatte Recht.



    Der zweite Flug verlief ähnlich, wir haben es dann aber nicht nochmal versucht, da die Chancen aufs Absaufen zu hoch waren. Über das wirkliche Flugverhalten kann ich also noch nichts sagen (Abfangbogen, Strömungsabriss, Speedflug), da die Flüge sehr kurz und "energetisch begrenzt" waren.


    Morgen geht`s an den Schlepper, dann weiß ich mehr.

    @ Felix, um Missverständnisse zu vermeiden:


    Selbstverständlich können auch zukünftig neue Sender einige Jahre lang alle zur Zeit aktuellen und die zukünftigen Empfänger steuern.

    Mein X12S Sender kann mit und/oder OpenTX und ETHOS das bisherige D16- und das neue ACCSES-Protokoll bedienen.

    Deine (ehemalige?) X10 kann das ebenso.

    Stimmt. die X10 kann man updaten. Braucht allerdings nen neues HF-Modul für 100€




    Immer wenn hier das Wort Frsky im Forum auftaucht, müssen einige junge Leute ihren Frust loswerden .Warum eigentlich ? denk04

    Die älteren Herren hier (Paul, Manfred u.a ) haben offensichtlich keine Probleme. happy

    Genau, die haben aber auch entsprechend Zeit sich damit zu beschäftigen 8o. Ich gehe halt lieber mit einem gutem Gefühl (viel) Fliegen und habe Spaß dabei.

    Das gute Gefühl hatte ich spätestens mit dem bei anderen Leuten auftretenden Servozuckungen nicht mehr. Wenn man beim Fliegen sowas im Hinterkopf hat fördert das auch nicht das Vertrauen in die HF-Strecke.


    Für "Entwickler" ist OpenTX natürlich super, weil alles machbar ist.



    Jede Jeck is anders. smiley35

    Für mich sowieso fraglich weshalb man sich das freiwillig antut..aber ich gehe sowieso lieber fliegen als programieren.

    Der Gipfel war dann, dass ich mit ansehen musste das die Servorichtungsumkehr für das HR per Laptop an der Gillich eingestellt werden musste.

    Per Sender ging das wohl nicht, oder der Bediener konnte das nicht.

    Darum gings mir nicht. Bin ja selber >1 Jahr FrSky geflogen und habe auch auf dem Platz Sachen locker umprogrammieren können. Manchmal sogar schneller als bei MPX, da ich da erst die richtigen Mischer raussuchen musste. Der Knackpunkt ist wirklich das Verstehen der Programmierung. Für mich mit IT-Background war das kein Problem, aber nicht jeder ist dazu geboren zu Programmieren (völlig wertfrei gemeint!).



    Aber nicht nur FrSky HATTE Dreck am Stecken....


    Schon vergessen?

    Ne, das ist auch völlig klar. Jeder Hersteller hatte mal irgendwas.


    Es ging mir auch nicht darum FrSky und die aktuellen Innovationen (X20, ACCESS, Archer-Empfänger, ....) schlecht zu reden. In dem Bereich sind die super aufgestellt. Kein anderer Hersteller ist momentan so aktiv am Entwickeln. OpenTX im Zusammenspiel mit Access stelle ich mir auch super vor. Ob das allerdings für Jeden was ist wage ich aber zu bezweifeln (ob sich das mit ETHOS ändert weiß ich nicht).


    Aber warum man sich als Hersteller am Markt Richtung OpenSource platziert und dann keine neuen HF-Module für noch intakte und weit verbreitete Sender (z.B. Qx7) anbietet, ist mir wirklich schleierhaft. Der ständige Zwang etwas neu kaufen zu müssen widerstrebt mir.


    Um mehr ging es mir nicht.


    Und jetzt freue ich mich über die Berichte zur X20 ;)

    Ah, ok, danke! Und für die QX7 accst gibt es nix mehr??

    Nö, der Sender ist plötzlich "unnötig" und auch nichts mehr wert. happy


    ###


    Dazu muss ich kurz eine generelle Bemerkung zur Schnelllebigkeit von FrSky-Produkten loswerden (ACHTUNG subjektive Meinung):


    Es ist wirklich schön zu hören, dass das bei FrSky jetzt alles klappt. ABER vergesst bitte nicht das große Ganze:

    • Wie lang hat es insgesamt gedauert bis die Probleme endgültig behoben waren?
    • Wie viele Leute sind in der Zwischenzeit evtl. mit "unnötigen" Sicherheitsmängeln geflogen?
    • Wie viel Aufwand entsteht dem Endbenutzerdurch Updates
      • Der Aufwand jedes Update per Kabel aufzuspielen (ja, Archer kann Funk)
      • Vielleicht werden wieder ohne große Ankündigungen Änderungen durchgeführt, die es einem fast erlauben jedes Modell neu programmieren zu müssen. (spiele hier auf die BUS-Adressierung an)
    • Ist FrSky auf lange Sicht wirklich preiswerter als andere Marken?
      • Habe meine X10s damals für 500€+ beim Engel gekauft, als ich sie ein Jahr später verkaufen wollte war es plötzlich nichts mehr wert (<200€).
      • Bekomme ich eine intakte Qx7s auf Access? --> Nö
      • Bekomme ich noch irgendwas für meine Qx7s, dass sich der Verkauf lohnt? --> Nö
      • Bekomme ich noch eine angemessene Summe für meine 1,5 Jahre alten "nicht-Archer-Empfängern"? --> Nö
      • Sender werden so schnell entwickelt, dass wahrscheinlich auch die X20s in einem Jahr nichts mehr wert ist (wir werden sehen)


    Kurz:


    Alte Sender fallen schnell aus dem Sichtfeld des Herstellers, regelmäßige Neukäufe scheinen eingeplant zu sein und werden vom Kunden erwartet. Das entspricht ohne Frage dem Gewinninteresse des Unternehmens (was auch für ein Unternehmen völlig in Ordnung und nicht verwerflich ist!).


    Was Ihr mit den Informationen macht bleibt euch überlassen. Ich bin auch grundsätzlich nicht negativ zu FrSky eingestellt (habe es selber lange mit Begeisterung verwendet), aber immer neu kaufen müssen ist auch nicht so der Hit und am Ende vielleicht auch nicht sooooo viel preiswerter. Gerade der "Durchschnittsverbraucher" als Jemand mit vergleichsweise wenig Knüppelzeit benötigt vielleicht auch nicht alle Funktionen der Software (egal, ob Fr-OS, OpenTX oder Ethos oder sonst was).


    Und jetzt lehne ich mich zurück und warte auf die Antworten pop

    QX7 und x-lite pro sind gar nicht aufgeführt??

    Aber du willst ACCESS ("neu") und nicht zu ACCST ("alt").


    Die X7 kann soweit ich weiß kein Access, deine x-lite hat schon ACCESS. Du willst also Access auf deiner x-lite updaten ;).