Posts by FlugManni

    Hallo Volker,

    hätte nichts dagegen. Habe schon 6 Touren für nächstes Jahr eingeplant. Mehr geht nicht. 4y

    Außerdem ist nicht das Fahrzeug das Problem, sondern die Verfügbarkeit der Zimmer. Ist fast immer ausgebucht. War nur ganz spontan im "Massenlager" etwas frei. Kann man schlecht Voraus planen.

    Gruß Manfred

    irgend wann muss ich auch mal dahin

    Den Hahnenmoos Pass kann ich jedem empfehlen der noch nie in den Bergen zum Fliegen war. Weil es für jede Windrichtung einen oder mehrere Hänge gibt. Und zum Landen gibt es (fast) überall Wiesen. Wenn man nicht weit laufen möchte, kann man auch immer in der Nähe der Herberge fliegen. Und abends in den drei großen Bastelräumen ist immer was los. Fachsimpeln und 4ytrink34y Vor allem, es ist Hochalpines fliegen. grinstop8)

    Es ist auch von uns aus das nächste hochalpine Fluggebiet. (ca. 700 km)

    Gruß Manfred

    Der letzte Tag war der Samstag. Eigentlich war schlechtes Wetter angesagt. Aber es war wieder wolkenloser Himmel.

    Da wir aber kurz nach Mittag nach Hause fahren wollten sind wir dann nur am Schalmi geflogen. Dort gelang mir eine Landung wie sie nur selten dort gelingt. Nicht direkt von unten, sondern ca. 45° schräg zum Hang, viel Fahrt und abfangen. Dann glitt der ASY ein paar cm über den Boden setzte kaum merklich auf und rutschte genau gerade aus ca. 5m. 4y

    Das war das Zeichen zum Schluß Machen. Das war der krönende Abschluß. grinstop

    Ich ging dann zur Unterkunft und die anderen kamen dann auch.


    Was soll ich noch sagen? Die ganze Zeit steckte im Bastelraum ein ASY im Ständer. Es war nicht meiner. Wahrscheinlich gibt es noch mehr davon. 4y4y


    Jetzt packten wir alles in unseren Bus. Ich machte noch ein paar Bilder zum Abschied und es ging wieder ab nach Hause. Das letzte Bild zeigt die Abschiedswehmut.


    Es waren sehr schöne Flieger Tage. Das Wetter zeigte sich von Anfang bis Ende von der besten Seite.


    Seufz. ;(


    Gruß Manfred 8)

    Am nächsten Tag wieder wolkenloser Himmel und der leichte Wind kam aus Südwest. Dem Windsack nach stand er genau auf den Lavy Grad.

    Mein Lieblingshang. Ich mit dem ASY da hoch. Das ist der steilste Weg zum Hang. Komisch niemand ging mit.denk04 Viele flogen unterhalb am Schilift. Na ja der Wetterbericht sagte aus, daß der Wind ab 12°° wieder auf Nord dreht. Ich schleppte mich den Berg hinauf. Oben angekommen zog ich T Shirt und Unterhemd aus und legte das nasse Zeug zum Trocknen in die Sonne.4y

    Am Hang war nur sehr leichter Wind. (2. Bild) Trotzdem raus mit dem ASY. Der Wind kam plötzlich leicht aus dem Rücken. „Draußen muß der Bart sein“, dachte ich. Tatsächlich. Mit sattem Ruderdruck stieg der ASY in der Thermik. Schon fing das ASY Toben an. happy

    So ging das ca. eine viertel Stunde. Dann kam der Wind plötzlich immer stärker aus dem Rücken und der Windsack stand voll auf NO. Ich hatte Mühe gegen das plötzliche Saufen anzukommen und landete.


    Da hatte der Wetterbericht doch Recht. :(


    Ich packte den ASY wieder ein und hatte jetzt einen laaaaaaaaaaaaaaaangen Weg vor mir. Den steilen Berg wieder runter, was für mich sowieso der Horror ist,:cursing: und dann den langen Weg wieder zum Lügli. Auf dem Bild letzten Bild sieht man den langen Weg. Der ist aber nicht nur lang sondern zeitweise steil und steinig. So das man kaum laufen konnte. Also am HaMo vorbei, dann laaaaaaange hin und her bergauf, vor dem hohen Berg nach links vorbei bis auf dem Bild ganz hinten links zu der kleinen Hütte. (Nicht die mittlere Hütte) sommer116

    Trotzdem war es wieder ein super Flugtag. ChocoFly sorgte wieder für Abwechslung.

    Nächster Tag: Lügli

    Wolkenloser Himmel und in den Tälern lag der Nebel. Ein herrlicher Anblick. grinstop

    Nach dem Frühstück wurde der ASY in die Angler Tasche gepackt, und der Rucksack mit reichlich Getränken und etwas Essen sowie ein Pullover und eine Windjacke eingepackt. Der Weg zum Lügli dauert etwa eine Stunde. Aber wir hatten ja Zeit. 4y

    Das choco Fly Team https://www.chocofly.com/ War schon unterwegs und hatte sehr schöne Modelle dabei. Hätte auch Spaß an einigen von den Modellen. Aber wir haben hier weder in der Eifel noch im Sauerland die Gelände Bedingungen für diese Modelle.

    Der weg zieht sich verdammt lang. Aber einmal angekommen ist alles gut.

    Ich schaute mir an diesem Hang die Außenlande Möglichkeiten an. Ich war vorher noch nie dort. Au weia. Das kann nur Bruch geben. Der Hangwind war auch nicht konstant, und wenn man keine Thermik findet…. Bruch. kotz

    Neeeee am zweiten Tag schon russisch Roulette. denk04 Also mit dem ASY in der Anglertasche wieder zurück zur Unterkunft und den grünen schweren ASY mit Motor holen. Schnell wie eine Gämse lief ich den Weg zurück, packte den grünen ASY ein, und marschierte wieder zurück. Der hat ohne Ballast 4,2 kg. 8) Oben angekommen lagen alle Modelle auf der Wiese. Niemand flog. Jaaaaaa das war genau richtig für mich und den ASY. grinstop Den ASY raus geschmissen suchte er unterhalb der Hangkante Auftrieb. Ich flog auf „der letzten Rille“ das Gelände ab und fand immer wieder etwas Auftrieb um den Höhenverlust auszugleichen. Manchmal ging es sogar über die Hangkante und ich wagte mich weiter raus.

    So ging das bestimmt 10 Minuten lang. Mein Kumpel kam zu mir und sagte: „ So fliegst Du gerne, ich kenne dich doch.“ Recht hatte er. 4y Den Motor brauchte ich dafür nicht. Nach dieser Durststrecke stieg der ASY plötzlich langsam immer mehr, und ich konnte ihn schräg legen und satt einkreisen. Herrlich wenn er dabei die Nase nach oben nimmt und weiter steigt, und die Strömung nicht abreißt. Ja das ist ASY Thermik Kreisen. grinstop

    Brauch ich wohl nicht zu sagen, daß plötzlich hinter mir Bewegung aufkam. Die ersten E – Motoren liefen und schon sind die ersten gestartet.

    Die Leutchen kennen natürlich das Gelände. Und schon ging die Show los. Aus großer Höhe sagte ich dann: „Ich komme von links“ oder „Ich komme von rechts“ und habe mich so richtig ausgetobt. Die Landung war dann auch super, weil das Gelände weit genug war.

    ChocoFly machte dann mit seinen Modellen die Show. Sehr schöne Modelle. Sehr schöne Flugbilder der Modelle und vor allem herrliche Vorführungen. Kennt ihr ja selbst aus dem Internet.

    Alles in allem ein sehr schöner Flugtag. Wie an den meisten Nord Hängen geht es erst am Nachmittag so richtig gleichmäßig nach oben.:thumbup:


    Auf dem Rückweg kurz vor dem HaMo Paß wunderte ich mich, daß ich klatschnass war, obwohl es doch keinen Tropfen regnete. denk38 In der Herberge konnte ich nur mit letzter Kraft die nassen klebrigen Sachen vom Körper reißen und ab unter die Dusche. Aaaaaaaaaaaaaaahhh. Wie wohltuend. Frisch angezogen und draußen auf der Bank eine kalte Dose Bier aufgemacht. Nochmal Aaaaaaahhhhhhhhhhh.8)


    Der nächste Tag wieder auf den Lügli. Er war genauso Klasse wie der vorherige.:thumbup:

    Schalmi

    Es war NO Wind und wir gingen als erstes zum Schalmi. Ein naher Hang mit scharfer Kante. Ich nahm sofort den „Alpen ASY“ mit und packte den Rumpf voll mit Ballast. Jetzt wog er 4,63 kg. grinstop

    Ohne Anlauf schmiß ich ihn nach unten den Hang hinunter. Das Durchzugsvermögen machte richtig Spaß. happy Er lief und lief. Nach Fahrtaufnahme zog ich ihn hoch und die Thermiksuche begann. Das Schöne an diesem Hang ist, man kann das Modell direkt vor sich an der Hangkante vorbei ziehen lassen. Am meisten Spaß macht es, das Modell unterhalb der Hangkante entlang zu scheuchen.

    Hat man davon genug, und es befinden sich gerade keine Wanderer in der Nähe wird gedizzt. 4y Es kostet immer wieder Überwindung das Modell in 90° Schräglage ins Lee zu stürzen und nur in ein paar Metern Höhe in der gleichen Schräglage den Konturen des Hanges folgend wieder hinauf an die Hangkante zu jagen. Kaum an der Kante angekommen, sofort wieder enge Kurve ins Lee usw. Nix mit ausruhen. Konzentration ist angesagt. Bei einigen Kreisen sieht man deutlich, daß der ASY schneller wird. Und vor allem, er wird lauter. Herrliches Gefühl. Und wenn das Blut in den Halsschlagadern pocht noch ein paar Kreise und dann mit Fahrtüberschuß den Hang hinaus. Auch wenn ich die 800 km/h Grenze nicht geknackt habe, so macht es immer wieder Spaß. ;)

    Die Landungen im Lee haben immer wieder alle Modellflieger gefordert. Man fliegt von hinten mit sehr schneller Fahrt an, so daß man Angst hat man jagt den Hang hinauf, um dann oben an der Kante in die Modellflieger zu fliegen. Wegen dieser Angst fährt man die Klappen aus und zack liegt man unten weit unten in der Wiese. Von wegen „Hang hoch“ und aushungern lassen. Nur einmal ist es mir gelungen relativ weit oben sanft aufzusetzen.

    Hallo Freunde,

    ich bin zurück und habe alles noch ganz. Kurze Schilderung:

    Hahnenmoos 2021

    Kaum war ich zwei Wochen aus der Rhön zurück fragte mich die Sauerländer Modellfliegertruppe, ob ich Lust hätte, eine knappe Woche mit zum Hahnenmoos zu fahren. Gesagt getan. Ich hatte ja in der Rhön nichts kaputt geflogen.


    Hinfahrt.

    In der Nacht um 24°° Uhr ging es los. Wir hatten ein Frühstück am Hahnenmoos bestellt und wollten pünktlich dort sein. Die Fahrt verlief problemlos bei sternenklarem Himmel. Oben angekommen hingen wir im dichten Frühnebel. Nach dem Frühstück und der Zimmer Belegung lichtete der sich aber und die Sonne schien durch die Wolken.

    Jou Ralph,

    genau so war es. grinstop Der Rock hat sich weiter entwickelt und wurde perfekter. Die Musiker und das Publikum haben sich freier bewegt und die Verstärker Anlagen wurden besser, viiiiieeeeel besser. Jaaaaaa das höre ich gerne.

    Gruß Manfred. 8)

    Hallo Freunde,

    habe gerade von dem Freiburger Kunden Bilder vom ASY bekommen. Das Gelände ist am Vierwaldstätter See.

    Beim Anschauen habe ich nasse Hände bekommen. Ich habe ja keine Höhen Angst. Aber hier....8|

    Hab schon wieder nasse Hände.4y


    Zitat von ihm:

    "....1500 m Sturzflug möglich !!

    Hallo Manfred. Der Berg N. liegt genau an der Ecke des 4W St See s und hat eine traumhafte Kulisse. Du wirfst das Modell entweder den 80 Grad steilen Hang runter ins Nichts. ( Achtung nicht zu weit vorgehen....) zum kleinen See auf 900 m. Oder nebenan zum großen See auf 400 m. Der Höhenunterschied von 1000 bzw 1500 m reicht erst mal und gibt eine unheimliche Optik. Bei Langeweile die senkrechten Felsen ( 400 m ) runterbolzen. Landung auf ansteigender großen Wiese geht prima. Grüße "


    Seht selbst:

    so dick bist du noch nicht

    Danke Volker.4y


    Das sind alles nur Promo Touren.

    Der Manni muss das quasi machen.

    Er würde ja auch viel lieber am Ringelshäuschen fliegen, aber leider......

    Recht haste, Thomas.

    Nicht dass die Produktion, aufgrund von einem hohen Bestellvolumen, nach China verlagert wird.

    Andreas,

    China niemals nie nich. Produktion leidet nicht. Muß unbedingt zwischendurch neue Kraft tanken. Dann geht es wieder mit Volldampf weiter.

    Nur die Lieferzeit verlängert sich etwas. ;)4y