Posts by berbie

    Das stimmt Ralphf30

    Mindestens einmal im Jahr (vorzugsweise beim Wettbewerb) sollte man schon üben trink7

    War wirklich ein schöner Tag. RESi war auch ganz zufrieden sommer(Happy wife, h a p p y livef30)

    Danke Torsten für die super Organisation und natürlich auch lieben Dank an das IT-Team:thumbup::thumbup::thumbup:


    Gerne wieder, wenn RESi so lange durchhälthumm


    LG Bernd (der aus Gruiten)

    Lust hätte ich schon. Mal RESi fragen, ob sie sich nicht zu alt für so einen anstrengenden Bewerb hälthummf30


    Gruß Bernd (der aus Gruiten)

    Der Sohn eines verstorbenen Fliegerkollegen unseres Clubs hat mich gebeten, ihm beim Verkauf der oben genannten Modelle behilflich zu sein.

    Escape ist ein 6-Klappen voll GFK Segler von Jaro Müller. Die Solution ist ein Simprop Modell ebenfalls als Segler mit ca. 2,80 m Spannweite. Silent Dream ist ein Thermik-Segler von FVK

    hier mit 2 Rümpfen (Segler und Elektro-Segler) und den jeweils dazugehörigen Leitwerken mit einer Spannweite von ca. 2.50 m. Zu den kleineren Seglern kann ich nicht viel sagen. Zum Teil stammen

    sie aus der Werkstatt von Blue Airline.

    Alle Modelle sind mit Servos und Graupner Empfängern (35 Mhz) ausgerüstet.

    Preisvorstellungen:

    Escape 600,00 € VB

    Silent Dream 250,00 € VB

    Solution 150,00 € VB

    Die kleineren Segler je 30,00 € VB

    Standort der Modelle ist Solingen.

    Bei Interesse stelle ich gerne den Kontakt her.


    Gruß Bernd (der aus Gruiten)

    Den mit entscheidenden Punkt vor einem (Neu)Start hat Ralph in #25 genannt.

    Reichweitentest. Wirkt auch auf den Piloten vor dem Erststart beruhigend.

    (Zumindest bei mir, wenn er bestanden wurde2daumen )


    LG Bernd (der aus Gruiten)

    Hallo Rüdiger,


    meinen Einwand bitte nicht als Kritik verstehen. Ich unterstütze deinen Vorschlag als ergänzendes Kommunikationsmittel voll und ganz.

    Ich wollte nur aufzeigen, dass man ohne IT-Affinität (Volkers Einwand) und besonderes Computerwissen diese Möglichkeit benutzen kann.

    Jeder, der sich ins Forum einwählen kann, und vielleicht auch etwas schreibt, kann problemlos Jitsi benutzen. Die weiteren Möglichkeiten (danke übrigens für die Adminhinweise, wusste ich bisher nicht:thumbup:biggrins) kann man sich bei Bedarf step by step ja draufschaffen. Die Jitsi Raumnamen, die man beim Starten von Jiti benutzt hat, werden übrigens beim Öffnen des Programms (ähnlich wie bei Skype) aufgelistet. Man muss sich dann nur erinnern (ich weiß, die Erinnerung fällt mir schwer...denk38) und den Raumnamen anklicken.

    Nur ob man diese Art der Kommunikation benutzen möchte, muss halt jeder für sich selbst entscheiden.

    Da sich außer Volker und uns beiden (sorry, Dietmar habe ich vergessen) noch niemand pro oder contra geäußert hat, habe ich diesbezüglich keine besondere Erwartungshaltung.


    LG Bernd (immer noch der aus Gruiten)

    Womit, mich inklusive, wohl viele dankend abwinken.

    Ein Windoofs oder Apfel Rechner braucht lediglich eine Internetverbindung und (bei Klapprechnern meist integriert) ein Mikrofon (zum sprechen) eine Kamera (um gesehen zu werden) und einen Internetzugang mit Browser.

    In die Adresszeile des Browsers gibt man ein: https://meet.jit.si/Modellfliegerclub Solingen . Modellfliegerclub Solingen ist der Raumname. Jeder andere Name (z.B. 1234) ist auch möglich. Der Raum ist übrigens öffentlich. Jeder der den Raumnamen eingibt, kann an der Konferenzteilnehmen. Es ist schon Livefeeling dabei. Jeder kann jederzeit etwas sagen, oder auch nicht. Ob man gehört oder gesehen wird, hängt nur davon ob, ob man Kamera und Mikrofonanwendung erlaubt. Wer nur gucken und zuhören will, kann Mikrofon oder Kamera über Schaltsymbole abschalten. Das Ganze funktioniert in etwa wie Skype oder bei Apfel Gesichtszeit (facetime). Allerdings keine Registrierung und keine bestimmte Hardware erforderlich. Bei der Konferenz kann man die Kachelfunktion (nicht der Wettermensch Kachelmann) aktivieren und man sieht alle Teilnehmer in Fenstern (Kacheln) auf dem Bildschirm verteilt. Leute mit Tablet oder Smartphone haben es noch einfacher.

    Jitsimeet als App (kostenlos) herunterladen. App anwählen, Raumnamen (Modellfliegerclub Solingen) angeben und loslegen. Bei Schmuddelwetter, spontanem Besprechungsbedarf, oder einfach mal etwas zu quatschen in Coranazeiten, oder auch danach eine einfache Möglichkeit.

    Zum Testen, wenn man denn will, könnte man den ersten Mittwoch eines Monats (Clubabend) z.B. 19:30 Uhr nehmen.


    Gruß Bernd (der aus dem immer sonnigen Gruiten)

    Schöne Sache, kein Registrieren, keine nervende Werbung. Gibt es auch als App für Tablet und oder Handy.

    Im entsprechenden Store nach jitsi.meet suchen. Kostet nichts und lädt sich automatisch, wenn man möchte.

    Lippenstift und Haarspray nicht vergessen f30. Läuft mit Webcam und internem Mikrofon.


    Sinnvoll ist vielleicht vorher Datum und Uhrzeit fest zu legen, damit man nicht im Jitsi Meeting-room so alleine rum sitzt.


    Gruß Bernd (der aus Gruiten)

    Sorry wenn ich mich mal hier einklinkeschläger


    ich höre ja auch gleich schon auf.

    Ich war auch lange der Meinung, dass wenn Dioden kaputt gehen, sie keinen Durchgang mehr haben.

    Dann ist ja immer noch die zweite Diode aktiv.

    Bis mir mal Technikerschüler (Industrieklasse) damals defekte Dioden mitgebracht haben, bei denen die Schichten (p und n) miteinander so verschmolzen waren, dass sie einen Kurzschluss (nur die Anschlussdrähte miteinander verbunden) dar stellten.

    Kommt allerdings sehr selten vor, kann aber passieren. Indem Fall wäre die zweite, wie auch jede weitere parallelgeschaltete Diode arbeitslos. Der Akku wäre also direkt mit dem Empfänger verbunden. Aber wie Volker schon schrieb, der Fehler ist möglich aber eher selten.


    So, bin schon wieder weg wink

    Sommer ist mir liebersommer.Aber auch dieses Foto ist sehr schön2daumen

    Nur die Fahnenstange hat wohl etwas durch das Fischauge geschaut grins

    Bleibt uns ja offenbar erhalten (Danke, super Foto !!!)

    Tagsüber der Platz wie er z.Z. aussieht.

    Nachts zum träumen wie es im Sommer wieder sein könnte.


    Vielen Dank auch nochmal an Felix und alle Beteiligten:thumbup::thumbup::thumbup:

    Bitte nicht das original Graupner Ladegerät der MX 12 für den vierzelligen NIMH - Akku der MX 12 zum Laden des einzelligen LiPos (Ladeschlussspannung 4,2 V) benutzen. Die Ladeschlussspannung von 6 V würde unschöne Sachen mit dem LiPo machen. Es gibt von Graupner für diese Senderlipos ein extra Ladegerät.

    Oder du benutzt einen universellen Lader, der eine Zelle (oder mehrere parallelgeschaltete Zellen, z. B. 3p) im LiPo-Modus laden kann.

    Das Graupner Netzteil kann nicht erkennen, was für ein Akku angeschlossen ist. Zumindest bei unseren Graupner Netzteilen lässt sich auch nichts umstellen.


    Gruß Bernd (der aus Gruiten)

    Ich schließe mich allen guten Wünschen für das neue Jahr an und möchte Dietmars Liste

    noch um einen Punkt ergänzen:


    ...dass ein Slot ein Schlitz in einem technischen Gerät ist.


    LG Bernd (der aus Gruiten)