Posts by berbie

    Sorry wenn ich mich mal hier einklinkeschläger


    ich höre ja auch gleich schon auf.

    Ich war auch lange der Meinung, dass wenn Dioden kaputt gehen, sie keinen Durchgang mehr haben.

    Dann ist ja immer noch die zweite Diode aktiv.

    Bis mir mal Technikerschüler (Industrieklasse) damals defekte Dioden mitgebracht haben, bei denen die Schichten (p und n) miteinander so verschmolzen waren, dass sie einen Kurzschluss (nur die Anschlussdrähte miteinander verbunden) dar stellten.

    Kommt allerdings sehr selten vor, kann aber passieren. Indem Fall wäre die zweite, wie auch jede weitere parallelgeschaltete Diode arbeitslos. Der Akku wäre also direkt mit dem Empfänger verbunden. Aber wie Volker schon schrieb, der Fehler ist möglich aber eher selten.


    So, bin schon wieder weg wink

    Sommer ist mir liebersommer.Aber auch dieses Foto ist sehr schön2daumen

    Nur die Fahnenstange hat wohl etwas durch das Fischauge geschaut grins

    Bleibt uns ja offenbar erhalten (Danke, super Foto !!!)

    Tagsüber der Platz wie er z.Z. aussieht.

    Nachts zum träumen wie es im Sommer wieder sein könnte.


    Vielen Dank auch nochmal an Felix und alle Beteiligten:thumbup::thumbup::thumbup:

    Bitte nicht das original Graupner Ladegerät der MX 12 für den vierzelligen NIMH - Akku der MX 12 zum Laden des einzelligen LiPos (Ladeschlussspannung 4,2 V) benutzen. Die Ladeschlussspannung von 6 V würde unschöne Sachen mit dem LiPo machen. Es gibt von Graupner für diese Senderlipos ein extra Ladegerät.

    Oder du benutzt einen universellen Lader, der eine Zelle (oder mehrere parallelgeschaltete Zellen, z. B. 3p) im LiPo-Modus laden kann.

    Das Graupner Netzteil kann nicht erkennen, was für ein Akku angeschlossen ist. Zumindest bei unseren Graupner Netzteilen lässt sich auch nichts umstellen.


    Gruß Bernd (der aus Gruiten)

    Ich schließe mich allen guten Wünschen für das neue Jahr an und möchte Dietmars Liste

    noch um einen Punkt ergänzen:


    ...dass ein Slot ein Schlitz in einem technischen Gerät ist.


    LG Bernd (der aus Gruiten)

    https://www.rc-modellflugplatz…ler/graupner-terry-s.html


    Hallo Sascha,


    schau mal, ob du obigen Link geöffnet bekommst.

    Dort wir der Terry S beschrieben. Motor ist ein Speed 400 Plus (Bürstenmotor). Regler ist hinten am Motor befestigt.

    Passende Schraube 16 cm X 8 cm (entspricht in der üblichen Schreibweise 6 X 3 als Zoll-Angabe)


    Wir hatten den Vogel auch mal. Ist allerdings schon eine ganze Weile her.

    Ein Hotliner war das Ding aber ganz bestimmt nicht und die Segelflugeigenschaften waren eher mäßig.

    Trotzdem kann man mit dem Fliegerchen Spass haben.


    Gruß Bernd

    Mich würde mal die Liste der Modellgewichte interessieren und natürlich das offizielle Endergebnis.

    Vielleicht kann ja auch der eine oder anndere noch ein paar Fotos von diesem schönen Wettbewerbstag posten?


    LG Bernd (der aus Gruiten)

    Hallo Ralph,


    danke für den Vario Tipp.:thumbup:

    Ich habe mir das Vario bestellt. Drei Tage später hat die Firma Hepf per DHL das Gerätchen (ungefähr Daumennagelgröße) geliefert.

    Ich möchte das Teil in meinem Schmeißgeier verwenden. Ich habe dafür den Graupner Handsender MZ-18 zur Verfügung.

    Im Schmeißgeier werkelt der Sechskanal Empfänger GR 12L. Eigentlich kein Problem. Vier Servos, ein Batterieanschluss, bleibt also

    noch ein Steckplatz übrig. Bei mir also Kanal 6. Aber Telemetrie geht bei diesem Empfänger nur über Kanal 5. Der ist laut Handbuch

    aber für Queruder rechts vorgesehen und kann so auch nur ein Servo, aber keine Telemetrie bedienen.

    Stunden später nach Herrn Google und Frau Handbuch Befragung dann die Erleuchtung. Im Sender gibt es den Menüpunkt Telemetrie.

    Auf Seite drei oder vier gibt es ganz unten versteckt die Möglichkeit, Steckplatz fünf von Servo auf Telemetrie umzuschalten. Dazu muss aber der Empfänger mit der Funke gebunden und in Betrieb sein. (Wenn dieser Empfänger ein Update erhalten soll, geht das auch nur über Kanal fünf als Telemetrieausgang!)

    Damit konnte das Vario schon mal seine Funktionsbereitschaft signalisieren.

    Jetzt war aber Kanal fünf kein Servoausgang mehr. Also Querruder rechts Servo an Kanal sechs... und ? geht nicht!!

    Wieder Grübeln, Handbuch blättern, Google fragen und Erleuchtung bekommen.

    Im Sender gibt es die Möglichkeit, einen bestimmten Kanal (hier fünf) auf einen anderen (hier sechs) zu schalten.

    Kanal sechs verhält sich dann so, wie ehemals Kanal fünf. Alle Funktionen auch Mischer mit den entsprechenden Ausschlägen bleiben

    erhalten. (Graupner Handsender mit Empfänger GR 12, für den Fall, dass jemand mal ein ähnliches Problem mit der Telemetrie bei diesem System hat)


    LG Bernd (der aus Gruiten... an Volker: " wenn man den ganzen Tag gesessen hat, ist man froh, wenn man auch mal liegen kann f33)

    ich habe den Dremel Dremelbiggrins und bin ganz zufrieden damit. Aber er hängt mit Strick an 230 V. Timo hat den neueren mit Akkubetrieb. Bei Neukauf würde ich diesen bevorzugen.


    Gruß Bernd

    Hallo Felix,


    mir scheint die Schraube für einen Getriebemotor recht klein. Hast du mal den Strom im Betrieb gemessen?

    Größere Schraube und oder statt 3s 4s probieren. In einem älteren Beitrag in RC-Network werden für deinen Motor mit

    Getriebe 15 x 8 (Zoll) an 4s bei einer Stromaufnahme von 40 A empfohlen. Steigleistung dabei nahezu senkrecht :-)

    (Was immer das auch heißen soll)


    Gruß Bernd

    Hallo Felix,


    dein Elektroniker meinte wahrscheinlich die Wago Klemmen aus der 221 Serie.

    Z.B, die 221-421 COMPACT. Das ist eine zweifach Klemme mit Klemmanschluss. (Eine wiegt ca. 2 Gramm)

    Diese Klemmen haben den Vorteil, dass man an einer Klemme unterschiedliche Querschnitte und Drahtarten

    kombinieren kann. Ein-und mehrdrähtig von 0,2 -4 mm²; feindrähtig (Litze) von 0,14 - 4mm²). Hierbei ( nur bei dieser Klemmart) darf die Litze

    NICHT mit einer Aderendhülse (Mäusepariser :-) ) versehen werden, da durch die Verformung beim Quetschen kein

    runder Querschnitt in der Klemme anliegt. Das wäre in der Wirkung eine Querschnittsverringerung des Drahtes. Diese Klemmen haben einen

    Hebel. Hebel nach oben, Draht einführen. Hebel nach unten, feste Verbindung in der Klemme. Im Gegensatz zu normalen Wago Klemmen (twist and pull, als drehen und ziehen) lässt sich der Draht leicht lösen. Einfach Hebel aufklappen, Draht ist locker. Leider ist eine Klemme ungefähr so groß wie ein Servosteckergehäuse.

    pro Servo benötigt man aber drei von diesen Klemmen. Ich denke, dass diese Klemme dadurch für uns eher ungeeignet ist.


    LG Bernd (der aus Gruiten)