Fluchwetter

  • WIr haben die halbe Nacht mit Hilfe von 10 Nachbarn, vielen Eimern und 4 Pumpen gerade noch verhindern können, dass der völlig neue See in unserem Garten den Keller flutet. -Gerade noch gut gegangen. sommer114Dann haben wir unseren ersten Klimaflüchtling aus dem evakuierten Solingen-Burg aufgenommen.

  • ... nicht nur an der Wupper, auch in Richrath.

    Das Filmchen ist vom Bach hinter unserem Haus. Normalerweise ist der nur 30cm Tief und 2m Breit, das Gartenhaus im letzten Bild ist unseres und stand 60 cm unter Wasser.


    Hochwasser_Richrath_14.07.21


    Wir haben bis 3 Uhr morgens zusammen mit den Nachbarn sicherheitshalber den gesamten Keller leergeräumt. Nach dem das Wasser nur noch 2 cm unterhalb der Kellerfenster stand, ging es dann langsam zurück. Völlig fremde Leute kamen dann in der Nacht noch mit Tauchpumpen vorbei und haben den Hof trockengelegt ...

    Man schimpft ja immer über die ganzen 'Bekloppten', die 'Chaoten', ... aber wenn dann 1-2 Leute aus der Nachbarschaft (glaub ich) einfach so vorbeikommen und helfen ... also ich schimpfe in Zukunft deutlich weniger.


    Unter dem Stich: Mächtig Schwein gehabt!! Aber es hätte auch alles viel schlimmer kommen können, wenn man die Bilder in den Nachrichten sieht...!


    Michael

  • Bilder von gestern Abend, die Straße ein reissender Fluss. Um jeden Liter gekämpft, der nicht auf den Hof und somit auf die Häuser zufliesst. Max. 5l Wasser im Keller gehabt, also nichts passiert. Dann nachts um halb eins durch Evakuierung aus dem Schlaf gerissen. " Verlassen sie sofort ihre Häuser, die Wuppertalsperre wurde geöffnet, der Pegel kann extrem werden und durch Kurzschlüsse besteht Lebensgefahr". Da wird einem aber ganz anders.... An den Sammelpunkten gab es keine Verpflegung und keine Informationen. Gegen halb vier sind wir dann eigenmächtig zurück ins Haus und haben glücklicherweise keine Schäden vorgefunden. Um uns herum ein Bild der Verwüstung, kein Weg nach Leichlingen oder Solingen, nur den Berg rauf nach Witzhelden..., Der Rest unter Wasser, was für eine Katastrophe .

  • Erst seit heute mittag steht fest, dass keine 2. Flutwelle mehr kommt, die Wuppertalsperre kann kontrolliert Wasser ablassen, es sind dort keine Schäden feststellbar, die schlimmeres verursachen könnten. Das wäre der GAU gewesen...

  • Hast du eigentlich neue Tabletten, die du nicht verträgst?

    Die Kollegen sind buchstäblich so eben mit dem Leben davongekommen.

    Da ist echt kein Platz für schlechte Witze auf Kosten anderer.

    Wenn du nichts besseres beizutragen hast als in den letzten zwei Monaten, dann lass es bitte!

    Danke

    Thomas

  • Seit Donnerstag 4:30 Uhr sind wir auf den Beinen mit wenig und schlechtem Schlaf. Die Welle kam hier in Düsseldorf unerwartet und heftig. Pflegebedürftige Schwiegermutter, kein Strom im Haus, im Keller ist nichts mehr zu retten, alle Geräte sowie Werkzeuge kaputt, Erinnerungen zerstört. Es ist bitter, das alles raus zu tragen und wir müssen noch einige Tage lang improvisieren, was aber kein Vergleich zu dem in den Medien gezeigtem unfassbaren Leid ist. Und zu dem Leid in der Nachbarschaft, nachdem ein Nachbar im Keller ertrunken ist.

    Wir leben und für uns geht das Leben weiter!

    Dafür sind wir voller Dankbarkeit!

    Und voller Mitgefühl für alle Betroffenen.

  • Hallo Flo,


    wir haben noch einen Kühlgefrier Kombi über , den wir kostenlos entbehren können .


    Nichts tolles aber er funktioniert ca. 130 Hoch ( kann auch etwas höher sein ) . Und noch einen

    einen Einbaukühlschrank 88 cm.


    Falls Bedarf ist , einfach Bescheid geben.


    Mit Werkzeug kann auch geholfen werden, wenn auch nur leihweise

  • Ein ganz großes und herzliches Danke für das Angebot. Wir sind von hilfsbereiten Leuten aus der Nachbarsiedlung bestens auch mit Werkzeugen und Generatoren versorgt worden. Jetzt wird erst der Keller renoviert und die Normalität zurück gefunden.

    Danke

    Florian