Zeitslots zum Fliegen

  • Hallo ihr Lieben!


    Ich habe mal etwas weiter gedacht.

    Ja, ich weiß, aktuell halten wir uns alle an ein komplettes Flugverbot, zumindest bis Ende November.


    Was passiert aber danach? Unser Gesundheitsminister hat ja schon durchblicken lassen, das dann noch lange nicht Schluß ist.

    Was ist, wenn die Coronazahlen noch lange hoch bleiben, z.B. bis ins nächste Jahr hinein?

    Im RC-Network gibt es auch einen Faden darüber, wie andere Vereine schon jetzt vorgehen um Gesetzeskonform zu bleiben und trotzdem stundenweise zu fliegen (siehe: https://www.rc-network.de/thre…ugplatz-gesucht.11822256/).


    Ich möchte daher mal zur Diskussion stellen ob folgendes tragbar wäre:


    Wir haben ja einen im Forum implementierten Terminkalender. Den könnten wir doch nutzen um individuelle Zeitslots zu reservieren in denen der Buchende dann mit max. einer weiteren Person fliegen kann.


    Das könnte so gehen:

    Ich möchte heute von 12-14 Uhr fliegen.

    Ich schaue in den Terminkalender ob dieser Termin frei oder mit maximal einer weiteren Person belegt ist. Ist dies der Fall, trage ich meinen Wunschtermin ein und gehe dann fliegen. Ist der Termin nicht frei, muß ich halt einen späteren suchen oder an diesem Tag verzichten.


    Damit möglichst viele die Möglichkeit haben, sollten die Slots auf 2-3 Stunden begrenzt sein (müßte man diskutieren).


    Falls jemand einen gebuchten Termin nicht wahrnehmen will, sollte er umgehend gelöscht werden, damit andere zum Zuge kommen können.

    Wird das wiederholt nicht gemacht, könnte man über ein mehrtägiges Flugverbot nachdenken.


    Außerdem sollten nicht mehrere Termine im Voraus eingestellt werden, immer nur maximal einer.


    Ich denke das wäre doch einen Versuch wert.

    Wie ist eure Meinung dazu?


    Gruß Volker

  • Hallo Volker,


    ja man sollte auch in der Pandemie Lösungen diskutieren und finden.


    Das geht auch ohne persönlich Verunglimpfungen, wenn man es will.


    Viele Grüße


    Winni

  • Doodle soll ganz nett sein...aber unser Kalender reicht eigentlich. Aber bis Ende November ziehen wir das erst mal durch wie beschlossen.

  • Doodle hat auch seine Probleme, wie ich gerade lese, dann sollte man der Einfachheit halber das nehmen was wir ohnehin haben. Volker kannst Du mal probieren bitte, ob Du meinen Slot2 heute im Kalender ergänzen kannst mit Deinem Namen?


    Ich kann das bei Dir, aber als Admin kann ich fast alles, das hat also keine Aussagekraft rauchen

  • Also mit in den bereits gebuchten Termin kann man nicht reinschreiben, nur einen neuen eintragen. Vielleicht sollten wir in die Terminbezeichnung die Uhrzeiten mit ergänzen, damit sofort klar ist, wer wann vor Ort ist. Uhrzeit vorne eintragen. Man kann nur selbst erstellte Termine nachträglich bearbeiten.


    Beispiel: 10-11 SLOT 2 RT/ES

  • Hallöle,


    eine schöne Idee. Aber wie verhält es sich dann mit den Mitgliedern die keinen Schlüssel haben ?

    Die können sich ja nicht vorab in den Terminkalender eintragen , da Sie immer abhängig von mindestens einem anderen Mitglied sind.


    Wäre ja " doof" , wenn dann 2 Mitglieder einen Slot belegen und keiner hat einen Schlüssel :-).


    Und wie ist die Verteilung dann ? Wer zuerst einen Slot belegt hat gewonnen ?


    Und wie oft darf man einen Slot reservieren 1 x am Tag , 1 x in der Woche ?


    Ich bitte dies bei der weiteren Planung zu berücksichtigen.


    Allerdings fände ich es eigentlich besser wenn immer nur 1 Person vor Ort ist ( z.B. 90 Min.) , und dann selbst bei einer Übergabe max. 2 Personen vor Ort sind.

    Das verringert alle Risiken auf ein Minimum.


    LG. Sascha

  • Sehr gute Idee und mögliche Umsetzung, dass man fliegen gehen könnte.


    Ich konnte die Slots öffnen und in der Gesamtübersicht des Tages erkennen.


    :thumbup:

  • Die beste Übersicht hat man, wenn man den Terminkalender in der Tagesansicht öffnet.

    Ich bin der Meinung das es am Übersichtlichsten bleibt, wenn jeder seinen Wunschslot als eigenen Termin einträgt und nicht mit Kommentaren oder Antworten gearbeitet wird. Den Zeitrahmen trägt man einfach in den Termintext mit ein.


    @ Sascha

    Du solltest die Sache nicht gleich am Anfang verkomplizieren, wir diskutieren ja noch.

    Vermutlich bist du der einzige, der noch keinen Schlüssel hat.

    Du kannst dich ja dann einfach an ein Slot mit anhängen, wo noch kein zweiter Teilnehmer dabei ist.

    Beispiel: Du schaust morgens in den Kalender und siehst das ich mich für den Zeitraum 13-14 Uhr eingetragen habe.

    Ein weiterer hat sich z.B. für 14-15 Uhr eingetragen.

    Dann kannst du entscheiden ob du dich für den ersten oder den zweiten Termin einträgst.


    Gruß Volker

  • Hallo Volker,


    wenn ich der einzige bin der keinen Schlüssel hat , hast Du natürlich vollkommen recht.


    Aber meines Wissens gibt es doch mehrere neue Mitglieder.


    Wenn man allerdings eine sichere Lösung mit nur einem Mitglied pro Flugzeit in Betracht zieht

    habe ich und ggf. andere neue Mitglieder natürlich ein Problem.

  • Die Frage ist doch auch, wieviele wollen überhaupt im Winter fliegen?

    Ich glaube das ist eher eine Minderheit.


    Wenn nur einer fliegen darf, wird es noch schwieriger alle unterzubringen.


    Es sollte auch eine Selbstverständlichkeit sein, wenn man heute geflogen ist, das man dann anderen den Vortritt läßt für den nächsten Tag.

    Ich stelle mir das so vor, das ich am nächsten Tag, sagen wir bis zu einem fixen Zeitpunkt nachschaue ob sich jemand eingetragen hat, der heute nicht geflogen ist.

    Nur wenn das nicht der Fall ist, würde ich ggf. erneut buchen.

    Macht ja auch keinen Sinn, zu verzichten wenn überhaupt niemand sonst fliegen möchte.

    Den fixen Zeitpunkt sollten wir gemeinsam festlegen, z.B. 10 Uhr.

    Davor macht es sowieso keinen Sinn bei den Wetterverhältnissen im Winter.


    Gruß Volker

  • Ja , es mag schwieriger sein wenn nur einer fliegen geht,

    aber es ist wesentlich sicherer und auch der Vorstand dürfte einer solchen Lösung positiver gegenüber stehen,

    da das Ansteckungsrisiko gen 0 geht.

    Und auch sollte der Vorstand erstmal eine Möglichkeit eröffnen bevor jetzt schon die Zeiten verplant werden.

    Was soll man sich über ungelegte Eier Gedanken machen.

  • Ich bin der Meinung es dürfen 2 Personen teilnehmen, da man sich ja auch im Alltag normal treffen darf und auf der Arbeit auch zusammen arbeiten muss.


    Mann kann ja Abstand halten......


    Gruss Torsten

  • Es sollte dann aber gerecht verteilt sein , nicht das zb. jemand die ganze Woche ,jeden Tag einträgt . Es kommt natürlich auf den Bedarf an, wenn wenig los ist kann man sich auch öfter eintragen.Aber auch das muss man erst mal sehen .



    Gruß Andreas volvolvol

  • Meiner Meinung nach befinden sich dann aber z.b. 4 Personen beim Wechsel der Zeitfenster auf dem Platz,

    was dann wieder nicht den Vorgaben entspricht.


    Man kann also an allem etwas aussetzen oder alles schön reden .


    Es dreht sich also mehr oder weniger im Kreis.


    Nur eine Version ist sicher und die heißt Alleinflug

  • Mal abwarten wie sich das Infektionsgeschehen entwickelt und dann entscheiden.


    Treffen bedeutet, länger als 15 Minuten, ohne Abstand und ohne Maske.


    Erst dann schickt das Gesundheitsamt Menschen in Quarantäne.