Rund um den Lipo

  • Da wir gestern mal wieder darüber gesprochen haben...., hier nochmal die Kernsätze aus dem Lithium-Akku-Technologie Link weiter oben:


    „Geblähte“ Zellen unterteilen sich in zwei verschiedene Arten:
    „Reversible“ Blähung:
    - tritt bei Hochstromentladung auf, bildet sich nach Abkühlung zurück
    → Grund: Verdampfende Anteile des Lösemittel im Elektrolyt
    → Anzeichen für Überlast, aber Zelle kann noch benutzt werden.
    „Irreversible“ Blähung:
    - bildet sich nach Abkühlung nicht zurück.
    → Grund: Zerfallsprozesse des Elektrolyts bilden CO2 und
    andere Gase.
    → Anzeichen für Defekte in der Zelle. Mit Kapazitätsverlust und
    erhöhtem Innenwiderstand ist zu rechnen.
    → Wenn bei Tiefentladung aufgetreten sofort Zelle entsorgen.
    Schäden an der Kathode einhergehend mit Sauerstofffreisetzung
    wahrscheinlich!


    Darüberhinaus ist es wichtig oder sinnvoll


    die Akkus nicht voll geladen zu lagern, da dies zum einen chemische Prozesse im Akku in Gang setzt (Alterung) und zum anderen dann im Falle eines Falles die volle Energie für einen "thermal runaway" zur Verfügung steht.


    Lagerung deshalb mit einer Spannung je Zelle zwischen 3,7 und 3,75 Volt.


    Schön wenn man Ladegeräte hat, bei denen man die Lagerspannung zum storage eingeben kann, z.B. ISDT Lader, alles andere macht aus heutiger Sicht keinen Sinn.


    Und auch wichtig zu wissen:


    Die LipoZellen haben ein Schadensgedächtnis:

    Zellschäden akkumulieren sich im Laufe der Benutzungdauer
    Eine Zelle vergisst keine Misshandlung!

  • Eine kleine Ergänzung noch aus dem Wissensschatz von Gerd Giese im Zusammenhang mit der Lagerspannung:


    Es soll unter Berücksichtigung des im Akku gespeicherten Energiepotenzials im Fall einer Selbstentzündung eines gelagerten Akkus (z.B. durch nicht bemerkten Kurzschluss) einen Riesenunterschied machen, ob die Entzündung bei 3,7 Volt je Zelle oder bei 3,75 bis 3,8 Volt je Zelle erfolgt. Deshalb rät Gerd Giese, die EntladeSchlussSpannung im storage-Programm (bei ISDT-Ladegeräten kann die in Zehntelschritten eingestellt werden) besser auf niedrige 3,7 Volt einzustellen. Nach Abschalten des Ladegerätes und Wegfall des Entladestroms pendelt sich die tatsächliche Lagerspannung dann im Bereich von 3,72 bis 3,73 Volt je Zelle im unbedenklichen Bereich ein. Bei Ladegeräten mit fest programmierter Schlussspannung im storage-Programm (soll es geben) eher das manuelle Entladeprogramm nutzen. Dort kann die Schlussspannung i.d.R. frei gewählt werden.


    Ich persönlich habe auch schon einige etwas ältere Akkus aufgrund von irreversibler Blähung entsorgen müssen (waren Hacker TopFuel ecoX), nur weil ich sie - leider in Unkenntnis der chemischen Prozesse in Lipo-Akkus - regelmäßig über etwas längere Zeiträume (wenige Wochen) in voll geladenem Zustand gelagert habe. Mit Pech merken sich die Lipos auch solche "Misshandlung". Das ewige Entladen der Akkus war halt lästig und der nächste Einsatz kommt bestimmt ichwill. Seitdem gehen nicht entladene Akkus nach dem Flugtag immer in das storage-Programm. Spart ne Menge Geld.


    Viele Grüße


    Dirk

  • Aus leidvoller Erfahrung / Unkenntniss :

    Nicht vergessen, Akkuwächter oder ein Messgerät am Akku angeschlossen lassen und vergessen !!

    Der Akku entlädt sich langsam aber sicher unter die zulässige Tiefspannung von 3V / Zelle (LiPo )

    Beim Versuch des Nachladens streikt das Ladegerät .

    Kabel abkneifen , isolieren und ab zum Wertstoffhof. wut

  • Meistens kann man die Lipos noch aufpeppeln.

    Einfach kurz mit niedriger Amperezahl im NiCd Modus laden bis sie wieder die Spannung pro Zelle haben damit das Ladegerät sie wieder erkennt.

    Reichen meistens 30 Sekunden. Aber auf jedenfall dabei bleiben und nicht unbeaufsichtigt machen. Ansonsten kann es böse enden!

  • kein Problem.

    Wie gesagt nur nie unbeaufsichtigt lassen, da der nicd Modus natürlich nicht Balance und dadurch natürlich auch eine überladung der Zellen passieren kann.

    Deshalb immer genau auf die Volt Zahl achten am Lader und dann wenn genug drin ist direkt zum lipo Balance Modus wechseln.