Wie ist es denn hiermit ?

  • Schöne Sache, kein Registrieren, keine nervende Werbung. Gibt es auch als App für Tablet und oder Handy.

    Im entsprechenden Store nach jitsi.meet suchen. Kostet nichts und lädt sich automatisch, wenn man möchte.

    Lippenstift und Haarspray nicht vergessen f30. Läuft mit Webcam und internem Mikrofon.


    Sinnvoll ist vielleicht vorher Datum und Uhrzeit fest zu legen, damit man nicht im Jitsi Meeting-room so alleine rum sitzt.


    Gruß Bernd (der aus Gruiten)

  • Ich denke, für eine virtuelle Problem-Besprechung ohne Ansteckungsrisiko ist das eine gute Lösung.

    Damit kann man auch durchaus mal eine Jahreshauptversammlung machen.


    Aber: Da nicht jeder IT-affin ist, werden leider viele ausgeschlossen sein, was ich nicht gut finde.


    Ich bevorzuge eher die leibhaftigen Treffen, man will ja auch mal "rauskommen" und Kontakt mit Menschen haben.

    Ich habe mich früher selbst immer gewundert warum die Rentner ihre Fahrrad Touren am überlaufenen Wochenende machen und nicht unter der Woche.

    Heute weiß ich auch das es nur halb so viel Spaß macht wenn kaum jemand unterwegs ist, viele Lokalitäten nicht geöffnet haben und man nur wenige Gesprächspartner trifft.


    Gruß Volker

  • Ich bevorzuge eher die leibhaftigen Treffen, man will ja auch mal "rauskommen" und Kontakt mit Menschen haben.

    Ich habe mich früher selbst immer gewundert warum die Rentner ihre Fahrrad Touren am überlaufenen Wochenende machen und nicht unter der Woche.

    Heute weiß ich auch das es nur halb so viel Spaß macht wenn kaum jemand unterwegs ist, viele Lokalitäten nicht geöffnet haben und man nur wenige Gesprächspartner trifft.

    grinstop

  • Na klar, ein Snack von Angesicht zu Angesicht auf dem Platz ist natürlich vorzuziehen. Aber die derzeitigen Vorgaben des Vorstands erfordern für die aktiven Piloten eine Reservierung , der Rest ist weitgehend mit Platzverbot belegt. Ist ja nicht gerade der Hit !


    Kleiner Hinweis :

    Das obige Bildchen mit dem hinterlegten Link ist ein Screenshot erstellt mit OBS Studio in Kombination mit Jitji .

    Jitji und OBS Studio sind beide OpenSource. ( wie z.B. OpenTX kotz)


    Jitji ist verfügbar für Windows, MacOS, Linux


    Hinsichtlich Absprache könnte man in unserem Kalender einen Eintrag machen. (Datum ,Uhrzeit evtl. Thema )


    Ich öffne einen Raum unter Jitji mit diesem Tool : Jitji Meet Eletron für alle 3 Betriebssysteme downloadbar.

    Windows   MacOS    Linux (Deb)


    Man kann hier mehrere Räume anlegen. Sieht bei mir so aus:



    Ein Klick auf das kleine Rädchen - oben Links - öffnet dieses Fenster.


    Man sollte schon seinen Klarnamen eintragen und den Server über den man sich verbindet. https://meet.jit.si Muss bei allen Teilnehmer gleich sein sonst kommt man nicht zusammen ! Kann natürlich jeder Andere sein. Serverliste


    Der Rest ist eigentlich selbsterklärend.

    Noch etwas, der Erste der den Raum betritt, ist der Moderator mit besonderen Rechten. ( Worterteilung , Rauswurf, Passwortvergabe, u.a. )



    Grüße aus dem ( bald sonnigen ) Hilden


    mit sportlichem Gruß

    Rüdiger

  • Womit, mich inklusive, wohl viele dankend abwinken.

    Ein Windoofs oder Apfel Rechner braucht lediglich eine Internetverbindung und (bei Klapprechnern meist integriert) ein Mikrofon (zum sprechen) eine Kamera (um gesehen zu werden) und einen Internetzugang mit Browser.

    In die Adresszeile des Browsers gibt man ein: https://meet.jit.si/Modellfliegerclub Solingen . Modellfliegerclub Solingen ist der Raumname. Jeder andere Name (z.B. 1234) ist auch möglich. Der Raum ist übrigens öffentlich. Jeder der den Raumnamen eingibt, kann an der Konferenzteilnehmen. Es ist schon Livefeeling dabei. Jeder kann jederzeit etwas sagen, oder auch nicht. Ob man gehört oder gesehen wird, hängt nur davon ob, ob man Kamera und Mikrofonanwendung erlaubt. Wer nur gucken und zuhören will, kann Mikrofon oder Kamera über Schaltsymbole abschalten. Das Ganze funktioniert in etwa wie Skype oder bei Apfel Gesichtszeit (facetime). Allerdings keine Registrierung und keine bestimmte Hardware erforderlich. Bei der Konferenz kann man die Kachelfunktion (nicht der Wettermensch Kachelmann) aktivieren und man sieht alle Teilnehmer in Fenstern (Kacheln) auf dem Bildschirm verteilt. Leute mit Tablet oder Smartphone haben es noch einfacher.

    Jitsimeet als App (kostenlos) herunterladen. App anwählen, Raumnamen (Modellfliegerclub Solingen) angeben und loslegen. Bei Schmuddelwetter, spontanem Besprechungsbedarf, oder einfach mal etwas zu quatschen in Coranazeiten, oder auch danach eine einfache Möglichkeit.

    Zum Testen, wenn man denn will, könnte man den ersten Mittwoch eines Monats (Clubabend) z.B. 19:30 Uhr nehmen.


    Gruß Bernd (der aus dem immer sonnigen Gruiten)

  • Womit, mich inklusive, wohl viele dankend abwinken.

    Ein Windoofs oder Apfel Rechner braucht lediglich eine Internetverbindung und (bei Klapprechnern meist integriert) ein Mikrofon (zum sprechen) eine Kamera (um gesehen zu werden) und einen Internetzugang mit Browser.

    ok.

    Jitji Meet Eletron muss man nicht unbedingt haben, geht natürlich so wie Du es beschrieben hast.

    Aber es hat den Vorteil : Jitji Meet Eletron behält die Raumadresse . Bei einem nächsten angesagten Treffen ein Klick darauf und schon ist man im Raum. Legt man zusätzlich einen weiteren Raum an ( mit z.B. Raumnamen : Raum 1 privat ) so ist es möglich bei einer größeren Gesprächsrunde sich kurzzeitig aus dem laufenden Treffen auszuklinken um abseits der laufenden Videokonferenz mit einem oder mehreren

    Teilnehmern etwas zu besprechen. Ein Klick auf dem Hauptraum und man nimmt an dem Treffen / Konferenz wieder teil. Tippfehler bei der erneuten Eingabe des Raumnamen sind somit ausgeschlossen.



    Der Raum ist übrigens öffentlich

    Stimmt !

    Der Erste der den Konferenzraum öffnet ist - solange er an der Konferenz teilnimmt - der Administrator.

    Er kann weiter Teilnehmer - durch Weitergabe eines Links über z.B. E-Mail - einladen und über der Sicherheitsoption - erreichbar durch anklicken der drei Pünktchen - ein Passwort für den Raum vergeben.


    Zum Testen, wenn man denn will, könnte man den ersten Mittwoch eines Monats (Clubabend) z.B. 19:30 Uhr nehmen.

    o.k sollten wir mal so festhalten .



    Ich denke, für eine virtuelle Problem-Besprechung ohne Ansteckungsrisiko ist das eine gute Lösung.

    Damit kann man auch durchaus mal eine Jahreshauptversammlung machen.

    Ist denkbar. Aber für die anstehenden Wahlen müsste man eine Lösung finden . Ich habe da so eine Idee die aber noch etwas reifen muss .

    Muss mal meinen Bruder fragen, wie die das in ihrer Jahreshauptversammelung gehändelt haben.




    Gruss

    Rüdiger

  • Hallo Rüdiger,


    meinen Einwand bitte nicht als Kritik verstehen. Ich unterstütze deinen Vorschlag als ergänzendes Kommunikationsmittel voll und ganz.

    Ich wollte nur aufzeigen, dass man ohne IT-Affinität (Volkers Einwand) und besonderes Computerwissen diese Möglichkeit benutzen kann.

    Jeder, der sich ins Forum einwählen kann, und vielleicht auch etwas schreibt, kann problemlos Jitsi benutzen. Die weiteren Möglichkeiten (danke übrigens für die Adminhinweise, wusste ich bisher nicht:thumbup:biggrins) kann man sich bei Bedarf step by step ja draufschaffen. Die Jitsi Raumnamen, die man beim Starten von Jiti benutzt hat, werden übrigens beim Öffnen des Programms (ähnlich wie bei Skype) aufgelistet. Man muss sich dann nur erinnern (ich weiß, die Erinnerung fällt mir schwer...denk38) und den Raumnamen anklicken.

    Nur ob man diese Art der Kommunikation benutzen möchte, muss halt jeder für sich selbst entscheiden.

    Da sich außer Volker und uns beiden (sorry, Dietmar habe ich vergessen) noch niemand pro oder contra geäußert hat, habe ich diesbezüglich keine besondere Erwartungshaltung.


    LG Bernd (immer noch der aus Gruiten)

  • Hallo Bernd

    da gibt es nichts zu entschuldigen ,waren doch rein sachliche Einwände ,ich fühle mich nicht angegriffen -Bin schließlich doppelt geimpft und Coronafrei. happy

    Einfach mal abwarten wie sich die Sache entwickelt bzw. Zuspruch erfährt.Zur Not kann man ja den ganzen "Driss" hier löschen.


    Dann kann man ja mit dem Thema " FrSky" die Gemeinde nerven. sommer116


    Gruß

    Rüdiger

  • Dieser Beitrag liegt zwar schon einige Zeit zurück, aber der Vollständigkeit halber sei der Hinweis gestattet, "Jitji" wurde zwischenzeitlich aufgerüstet.

    Man kann nunmehr Wahlabstimmungen abhalten und innerhalb der Konferenz sogenannte "Breakräume" einrichten in denen man aus dem Hauptkonferenzraum heraus zeitweise ausweichen kann, ohne diese zu stören.

    Ich denke, für eine virtuelle Problem-Besprechung ohne Ansteckungsrisiko ist das eine gute Lösung.

    Damit kann man auch durchaus mal eine Jahreshauptversammlung machen.

    Somit könnte eine Jahreshauptversammelung über Internet möglich sein. Unser Verein währe nicht der Erste der das praktizieren würde. :)

    Den organisatorischen Ablauf müsste man evtl. ein wenig anpassen. ( Moderator = Versammelungsleiter deshalb auf Punkt 1 der Tagesordnung )


    Rüdiger

  • Schade eigentlich, aber ich glaube das Interesse ist im Vergleich zum Vorjahr eher noch geringer :sleeping: und aktuell besteht ja auch keine Notwendigkeit.


    LG Bernd (der aus Gruiten, der dank Jamulus (ähnlich wie Jitsi, allerdings nur akkustisch) mit Musikern aus ganz Europa auch während der Pandemie via Internet jammen konnte. Nur so zur Info, viel mehr Wissen,wie man einen Computer ein und ausschaltet habe ich auch nicht. Wer hier im Forum schreiben und lesen kann, kann auch Jitsi trink7 )

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!